Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK)

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) ist eine Non-Profit Organisation, die seit 1965 klinische Studien in der Onkologie durchführt.

Was wir wollen
Mit unserer Forschung verbessern wir die Krebsbehandlung. Wir wollen, dass mehr Menschen von Krebs geheilt werden und mehr Menschen besser mit der Krankheit Krebs leben können.

Was wir tun
Es ist unsere Aufgabe, bestehende Krebsbehandlungen weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir prüfen in klinischen Studien, ob neue Therapien wirksam, verträglich und sicher sind. Der Schwerpunkt unserer Forschungstätigkeit liegt auf der Behandlung von Brustkrebs, Tumoren des Magen-Darm Trakts, Leukämien, Lungenkrebs, Lymphomen und urogenitalen Tumoren. Bei seltenen Krebserkrankungen arbeiten wir mit gemeinnützigen Organisationen aus dem Ausland zusammen. Jedes Jahr behandeln wir so rund 800 erwachsene Patienten und Patientinnen in klinischen Studien. In unseren Studien berücksichtigen wir verschiedene Behandlungsformen wie Chirurgie, Radiotherapie und medikamentöse Therapien. Im Rahmen von Studien stellen wir aber auch Fragen zur Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Nachsorge einer Krebserkrankung und untersuchen die Lebensqualität der Patienten und Patientinnen sowie die durch die Behandlung verursachten Kosten. Eine Leistungsvereinbarung mit dem Bund ermöglicht es uns, Studien unabhängig von finanziellen Interessen durchzuführen.

Was sind klinische Studien?
In klinischen Studien wird die Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von neuen Verfahren und Medikamenten geprüft. So genannte Therapieoptimierungsstudien dienen der weiteren Verbesserung der besten zurzeit bekannten Behandlungsmethode. 

Dank medizinischer Fortschritte und insbesondere auch dank klinischer Studien können heute viele Krebsarten zu einem frühen Zeitpunkt erkannt und erfolgreich behandelt werden. Daneben gibt es aber immer noch Krebserkrankungen, bei denen eine Heilung nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft nicht möglich ist und die Therapie auf eine Verlängerung des Lebens ausgerichtet ist. Klinische Studien dienen der Klärung einer gezielten medizinischen Fragestellung und werden immer im Einklang mit anerkannten ethischen Richtlinien und behördlichen Vorgaben durchgeführt. 

Wo werden klinische Studien durchgeführt?
Klinische Studien der SAKK werden immer als Teil der üblichen onkologischen Behandlung an einem Spital oder in der Praxis eines ausgewiesenen Fachspezialisten durchgeführt. Alle Universitätsspitäler sowie viele Kantons- und Regionalspitäler in der ganzen Schweiz sind Teil unseres Netzwerks und bieten eine Teilnahme an unseren Studien an.

www.sakk.ch

CMS Contenido, Webdesign Raptus AG